Members Login

  • slide20.jpg
  • slide25.jpg
  • slide19.jpg
  • slide27.jpg
  • slide1a.jpg
  • slide21.jpg
  • slide29.jpg
  • slide15.jpg
  • slide28.jpg
  • slide12.jpg
  • slide11.jpg
  • slide7.jpg
  • slide23.jpg
  • slide22.jpg
  • slide24.jpg
  • slide26.jpg
  • slide1.jpg
Startseite
Radsport
30. Zwölferhorn MTB Rennen

12er Horn MTB RennenZum 30. mal fand am Sonntag, 18. August, das Aberseer Zwölferhorn MTB Rennen statt. Bei herrlichem Sommerwetter und dazugehörigen Temperaturen waren wieder ein paar Hausruck-Racer am Start: Hannes Berger, Andi Hemetsberger und Manuel Buttinger auf der Classic-Strecke über 43 km und 1625 hm.

Manuel war wieder sehr gut unterwegs, er konnte von Anfang an ein gutes Tempo fahren und einen super 7. Klassenrang in einem starken Starterfeld erreichen. Andi hat sich auch sehr wohl gefühlt, wurde aber wieder von einem Platten ausgebremst - der gefühlt hundertste in dieser Saison, interressanter genau der selben Stelle wie im letzten Jahr :D Weniger gut kam Hannes diesmal ins Rennen, kein gutes Feeling von Anfang an.

Gute Stimmung gabs aber dann noch beim Ausklang in der Stockhalle :)

Leider wurde das Rennen heuer zum letzten mal veranstaltet, sehr schade darum. Wir geben aber die Hoffnung nicht auf, dass es doch wieder was Vergleichbares geben wird ...

Weiterlesen...
 
 
Radsport
4.Platz beim Vita club race am Salzburg Ring

Josef Pflügl und Berti SeyringerPflügl Josef und Berthold Seyringer starteten am 18.08 beim Vita club race the Ring.

Bericht vom Josef:
Ein Versuch am Salzburgring: max. 15 Runden zu 4,2 km. Rennende, sobald der 1. die 15 Runden absolviert hat. Gestaffelter Start - die alten zuerst (ich ;-( . . . Berthold Seyringer musste also aufholen (1 oder 1,5 min).

Erste Runde moderat. In der 2. eingeholt von den Jungen. Berti auch dabei. Ab hier Vollgas. Einen Rempler konnte ich aussteuern, aber es war gefährlich. Vor allem mit dem großen Packet durch die Schikane wars immer knapp. In der 4. Runde wurden wir abgehängt. Berti, ich und noch einer alleine für 3 Runden. Mit weiteren, welche vorne nicht mehr mitkonnten, gings ganz gut bis zur 12. Runde.

Wir wurden eingeholt - somit überrundet (taktische Meisterleistung, um km zu sparen ;-). Von nun an wieder mit Höchstgeschwindigkeit die letzten 2,5 Runden bis ins Ziel. Leider ist mir einer im Gewurle entwischt - somit nur Platz 4. War eh viel zu heiß für eine Siegerehrung!

Berthold Seyringer erreichte den 18.Platz.

Weiterlesen...
 
 
Radsport
Bergsprint des CLR-Sauwald

Image002Am 14. August fand der Bergsprint des CLR Sauwald statt, und zwar mit dem RR über 10 km und 426 hm oder mit dem MTB über 9 km und 481 hm von Engelhartszell hinauf nach Stadl. 

Am Start auch Peter Heftberger, der mit dem MTB die Strecke über Asphalt und Schotter in Angriff nahm. Mit einer Zeit von 0:28:57 belegte er den 4. Klassenrang - den Ausklang gabs dann noch beim gemütlichen Zeltfest :)

Klassenergebnis im Detail:
Rang 4 ... Peter Heftberger, M30+, 0:28:57, Gesamt 7.

Weiterlesen...
 
 
Radsport
22. Mostviertler Bike Marathon

22. Mostviertler Bike MarathonAm Samstag, 10. August, startete Peter Heftberger in Mank beim 22. Mostviertler Bike Marathon in Mank, in dessen Rahmen auch die Staatsmeisterschaften 2019 ausgetragen wurden. 

Die Classic-Strecke über 78 km und 2700 hm, auch Extrem-Strecke genannt, war seine Wahl. Diese führt über Wald- und Wiesenwege mit herrlichem Ausblick auf den Ötscher und in das Pielachtal und beinhaltet tolle Trails und Abfahrten, ist aber auch extrem anstrengend - nachdem er etwas zu schnell ins Rennen ging, wurde die 2. Rennhälfte eine ziemliche Tortour!  

Eigentlich hätte es sich ausgezahlt, er wird nach wie vor mit dem 2. Klassenrang gelistet. Bei der Siegerehrung wurde allerdings eine andere Klasse dazugerechnet, wodurch er auf den 5. Platz zurück rutschte ... seltsames Vorgehen ..

Dennoch ein schönes Rennen

Klassenergebnis im Detail:
Rang 5 (2?) ... Peter Heftberger, Herren 4, 4:36:34.40 (Gesamt 47.)

Alle Infos: http://www.gsuf.at/index.php/mountainbike

Ergebnisse: https://www.racetime.pro/entryservice/resultupload/de/event/63/results

 
 
Radsport
Bike Night Flachau

Manuel ButtingerAm 10. August startete Buttinger Manuel bei der Bike Night in Flachau. Ein Rennen mit einer sensationellen Stimmung und Atmosphäre.

Ein Bericht von Manuel:
Die Bike Night in der Flachau war wie jedes Jahr eine super Veranstaltung. Die Kombination aus Flutlichtrennen, anspruchsvollem Rundkurs, herausfordernden Downhillpassagen und cooler Partystimmung ist einzigartig. Bei 6000 Zusehern die einem anfeuern muss man einfach alles geben.
Dadurch startet ich auch etwas zu schnell und musste nach eine paar Runden etwas das Tempo rausnehmen um zum Schluss noch einmal Vollgas zu geben.

Herausgekommen ist mit neuen Runden und einer Zeit von 2:22:11 der 42. Gesamtrang.

Weiterlesen...
 
 
Biathlon/Duathlon/Triathlon
Triathlon 3er Cup 2019

3. Gesamtrang für GaryEin weiteres Top-Ergebnis kommt von Gary Pillichshammer. Eigentlich grad gut auf der eigenen Baustelle eingespannt, hat er zum Drüberstreuen den "3er-Cup "Linztriathlon – Steeltownman – Trumer Triathlon" absolviert und mit dem 3. Gesamtrang bravurös abgeschlossen.

Hier sein Bericht:
15. FH OÖ Linztriathlon - Kurzdistanz - 01.06.2019
9. ASVÖ Steeltownman - Sprintdistanz - 22.06.2019
10. Trumer Triathlon - Mitteldistanz - 28.07.2019

Der Start in den 3er Cup erfolgte in Linz (Pleschinger See) über die Kurzdistanz (0,9km swim/45km bike/10km run). Nach einem passablen Schwimmen bzw. Radfahren, dann der nicht ganz so optimale Lauf, leider machte sich die ein oder andere fehlende Trainingseinheit doch bemerkbar... Trainingsumfang musste wegen Hausbau drastisch reduziert werden. ;-) Aber alles in allem ein zufriedenstellendes Ergebnis!

Next stop – Linz #2 (Pichlinger See) – diesmal ging es über die Sprintdistanz (0,75km swim/20km bike/5km run). Das Schwimmen war eine Katastrophe, hatte total leere Hände von der Baustelle... :-D Auf der Rad- und Laufstrecke schaffte ich es aber den „Schaden" halbwegs in Grenzen zu halten – in den Top 3 in der Cupwertung.

Der Abschluss war die Mitteldistanz (1,9km swim/89km bike/ 21km run) in Obertrum am See – mein Debüt auf dieser Distanz. Auf ein für mich durchaus gutes Schwimmen, folgte ein durchschnittlicher Radsplit auf schwieriger Strecke (ca. 1000hm) und ein laaanger Halbmarathon.

Weiterlesen...
 
 
Radsport
Kosmoraze in Zwettl

Josef PflüglTags darauf gleich das nächste Zeitfahren für Josef Pflügl beim Kosmoraze in Zwettl, diesmal leider ohne Stockerl. Eine Erfahrung war es aber trotzdem :)

Bericht vom Josef:
Und noch ein Zeitfahren. 32 km, extrem wellig und dadurch sehr hart. Ich hab wieder was gewonnen - nämlich die Erkenntnis, dass die Gastronomie in Zwettl fabelhaft ist. Somit war der Abstecher ins Waldviertel ein Erlebnis.

Und vom Ergebnis - diesmal Klasse Ü40 - reden wir lieber nicht...

Klassenergebnis im Detail:
Rang 51 ... Josef Pflügl, TT HÜ40, 57:14.81

Alle Infos: http://www.kosmoraze.at/

Ein paar Bilder in der Gallerie

 
 
Radsport
3. Platz beim Einzelzeitfahren RC Urltal

Josef Pflügl beim EZF MauerDerzeit gehts bei Josef Pflügl von Rennen zu Rennen, und von Stockerlplatz zu Stockerlplatz :) Am 3. August, beim Einzelzeitfahren RC Urltal 2019, konnte er sich den 3. Platz in seiner Klasse holen.

Sein Bericht:
Mit meinem Freund Stephan gings ab nach NÖ. Trotz schlechtem Wetterbericht bestes Wetter. Über 50 Starter waren schon gestartet, bevor wir dran kamen. Leider gings dann mit einem ordentlichen Gewitter los. Hagel am Start, extremer Regen, überschwemmte Strassen und böiger Wind machten das Zeitfahren sehr schwierig und gefährlich.

Schlußendlich gings gut. Als wir im Ziel waren, war auch das Gewitter vorbei und die weiteren Radler hatten wieder gute Bedingungen. Platz 3 schaute trotzdem für mich in der AK IV raus.

PS: Der Sieger musste wohl schon vor der Siegerehrung heim :-)

Weiterlesen...
 
 
Radsport
21. Haibacher Radklassiker

Platz 3 beim Haibacher RadklassikerDas nächste Rennen lief für Josef Pflügl wieder hervorragend - Beim 21. Haibacher Radklassiker am 28. Juli konnte er sich über den 3. Platz in seiner Klasse freuen.

Der Bericht vom Josef:
Ein Bergrennen mit Start an der Donau. 4 km bergauf nach Haibach + 2 sehr hügelige Runden im Gemeindegebiet. Die Temperaturen wieder im Normalbereich - die Erwartungen nach dem letzten Rennen gering.

Am Anstieg von der Donau nicht alles riskiert. Auf der 1. Runde Anton Samhaber, an dem ich mich etwas orientierte, eingeholt. Wir versuchten, nach vorne aufzuschließen. 4 eingeholt - Anton verloren - 5er-Packerl vor letzter Runde zerrissen - zu dritt weiter - nach dem langen Anstieg fielen die 2 Kollegen zurück und ich konnte noch weiter nach vorne kommen. Wieder 5er-Packerl - daraus den Sprint gewonnen. 

Platz 3 in Kl. 55+
Welt wieder in Ordnung.

Auch die Bratwürstel und die Radler ;-)

Weiterlesen...
 
 
Radsport
Nussdorfer Bergrennen zum Dachsteinblick 2019

(c) https://www.facebook.com/BergrennenDachsteinblickFreitag, 26. Juli, in Nussdorf - 32. Nussdorfer Bergrennen zum Dachsteinblick und Josef Pflügl war dabei. Ein bisschen unzufrieden ist er mit dem Ergebnis, aber es zählt ja der olympische Gedanke :)

Ein kurzer Bericht vom Josef:
Das war mal nix. Vom Anfang an nicht im Rhythmus! Viel zu schnell gestartet und nur irgendwie das Ziel am Berg erreicht. Platz 14 in AK3 (50+). Wenigstens bei den Bratwürsteln war ich schnell.

Alle Infos: https://www.facebook.com/BergrennenDachsteinblick/

 
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 70