Members Login

  • slide20.jpg
  • slide21.jpg
  • slide22.jpg
  • slide12.jpg
  • slide7.jpg
  • slide1.jpg
  • slide1a.jpg
  • slide27.jpg
  • slide24.jpg
  • slide19.jpg
  • slide28.jpg
  • slide29.jpg
  • slide23.jpg
  • slide11.jpg
  • slide25.jpg
  • slide26.jpg
  • slide15.jpg
Startseite Sparten Südtirol Sellaronda Hero
Radsport
Südtirol Sellaronda Hero

Die HRF Hero'sDie diesjährige Auflage des "BMW HERO Südtirol Dolomites" hat am 16. Juni 2018 in Wolkenstein (Italien) stattgefunden. 6 Wettkämpfer des Hausruck-Racing Teams stellten sich heuer dieser Herausforderung, einem der härtesten MTB-Marathons Europas.

Erfolgreich absolviert wurden in der Hobby-Klasse sowohl die Ultra-Distanz (86 km / 4.500 hm), als auch die Classic-Distanz (60 km / 3.200hm). Dabei können alle Hausruck-Racer zufrieden auf vorzeigbare Ergebnisse zurückblicken.

Mehr zum Rennverlauf:

Die Idee zur Teilnahme wurde bereits im Herbst 2017, im Rahmen eines Vereinsabends, geboren. Heftberger Peter hat ja Erfahrung, denn er nahm im Jahr 2015 bereits an diesem Rennen teil. „War schon stark.", hatte damals seine lapidare Antwort auf die Frage gelautet, wie denn der Wettkampf auf der Ultra-Distanz war. „Wir wollen auch Heros sein!" war unser entschlossener Wunsch und so meldeten wir uns, 6 Hausruck-Racer, an und trainierten auf dieses Event hin. Vorab informierten wir uns breit: Geile Videos und teils furchterregende Berichte in Magazinen über das Rennen haben uns Respekt vor dieser Tour eingeflößt. 

Zu siebt starten wir bereits am Freitagmittag nach St. Ulrich. Die siebte Person ist übrigens Sabine, die uns am Renntag betreute und uns am ersten Gipfel anfeuerte, assistierte und diverse Shootings machte. Einen Dank an dieser Stelle. 

Das Wetter ist perfekt und gegen 9 Uhr wird gestartet ...in den letzten Blöcken ...denn die Hobby-Klasse kommt ganz am Schluss. Unmittelbar nach dem Start geht es bergauf: Wow! 750 hm mit durchschnittlich 14% Steigung. Zahlreiche Rampen; na das ist ein Einstieg. Einige Teilnehmer schieben das Rad bereits auf den ersten (Kilo)Metern; na da das kann ja heiter werden. Wer glaubt, dass sich das großartig ändert, der täuscht sich. Manchmal wird es noch steiler und die Abfahrten sind aufgrund der 4.018 Starter überfüllt und massiv trail-lastig (cool!). Rauf-runter-rauf-runter: Eine scheinbar endloser Radfahrer-Wurm windet sich quälend um den Sellastock. Die Drop-out Quote in der Hobby-Klasse beiträgt 19% auf der Ultra und 14% auf der Classic. 

Was bleibt hängen, ohne auf die zahlreichen Details einzugehen? Ächzendes hinaufkurbeln, krachendes hinabbolzen, Schweiß, müde Beine, zitternde Arme, niemals Zweifel und laufend atemberaubende Ausblicke in die Dolomiten. In dieser großartigen Landschaft ist dies vielleicht die beste Motivation, bei einem so fordernden Rennen. Alle kommen trotz des schweren Kurses ohne technisches Gebrechen und mit guten Zeiten in das Ziel. Endlich: Mega-Glücksgefühle, die lange anhalten!

Organisatorisch ist das Event natürlich hoch-professionell: Die gesamte Region ist auf Hero und Party-Zone eingestellt. Natürlich nehmen wir daran teil – es ist ein tolles Abenteuer gewesen, wir waren dabei!

Klassenergebnisse im Überblick:

Ultra: 86 km, 4.500 hm
Rang 8 ... Heftberger Peter, AK3-m, 07:11:31
Rang 34 ... Hemetsberger Andreas, AK2-m, 07:27:59

Classic: 60 km, 3.200 hm
Rang 12 ... Höchfurtner Helmut, AK3-m, 05:39:00
Rang 31 ... Jungwirth Christian, AK1-m, 06:17:38
Rang 78 ... Troppmair Robert, AK2-m, 06:20:50
Rang 81 ... Doubrava Andreas, AK2-m, 06:23:05

Fotos in der Gallerie

Homepage des Veranstalters: http://www.herodolomites.com/de

Ergebnisse: https://services.datasport.com/2018/mtb/sellaronda/